Internet Security

Der Ratgeber für den optimalen Virenschutz für Ihren Computer, Notebook, Tablet und Handy!

Internet Security

Mit Hilfe von Internet Security werden Transaktionen im Internet geschützt. Internet Security umfasst die Sicherheit des Browsers, die Netzwerksicherheit, die Sicherung von Daten wie Passwörtern, die im Internet eingegeben werden, und von allen Daten, die sich durch das Web-Protokoll im Internet befinden. Durch Firewalls kann unerwünschter Internetverkehr verhindert werden.

Durch Hacking können sich Kriminelle unbefugt in Computer-Netzwerke einschleusen, Daten wie Kreditkartennummern stehlen und großen, existentiellen Schaden für Unternehmen oder Privatpersonen anrichten. Wir helfen Ihnen bei der Einrichtung der notwendigen Internet Security-Software, bei der Auswahl eines sicheren Browsers und stimmen die Sicherheitseinstellungen auf Ihre privaten oder unternehmerischen Bedürfnisse ab.

Braucht Windows 10 eigentlich einen zusätzlichen Virenschutz?

Das Betriebssystem Windows 10 ist bereits mit einem Antivirenschutz ausgestattet. Ist dann überhaupt ein weiterer Virenschutz noch notwendig? Oder reicht der installierte Windows Defender als Schutz gegen Viren und Schadsoftware aus? In diesem Artikel erklären wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften des Antivirenprogramms von Windows 10 und zeigen, ob ein zusätzlicher Schutz gegen Spy- und Malware dann noch nötig ist.

Professioneller Schutz gegen Viren und Schadsoftware

Ob zusätzlich zum Windows Defender ein weiterer Virenschutz verwendet wird, ist grundsätzlich eine individuelle Entscheidung des Nutzers. Als sicherer Schutz vor schädlichen Programmen werden Software Restriction Policies empfohlen. Mit Richtlinien für Softwareeinschränkungen, auch SRP genannt, kann eingestellt werden, welche Programme von Windows 10 ausgeführt oder nicht ausgeführt werden dürfen. Auf diese Weise können Viren und Malware optimal verhindert werden.

Virenscanner werden häufig kritisiert, weil sie Sicherheitslücken bieten und dadurch wenig Schutz bieten. Bei Virenscannern ist es notwendig, darauf zu achten, dass die Scanner wie bei schützenden Browsern in einer Sandbox ausgeführt werden. IT-Experten sind der Meinung, dass ein zusätzlicher Virenschutz für Windows 10 aufgrund des integrierten, zuverlässigen Windows Defenders nicht notwendig ist. Andere Experten sind jedoch der Meinung, dass der Windows Defender für Windows 10 nur einen Basis-Schutz bietet. Darüber hinaus wird kritisiert, dass der Windows Defender schädliche Bedrohungen häufig nicht erkennt.

Optimaler Schutz für Windows 10

Ein gutes Argument für einen zusätzlichen oder alternativen Schutz für Windows 10 ist die hohe Erkennungsrate von Schadsoftware der anderen Antivirenprogramme. Es ist jederzeit ein guter Rat, mehr Schutz gegen Schadsoftware zu verwenden als den Grundschutz des Windows Defenders.

Darüber hinaus ist für einen umfassenden Virenschutz ein sicherer Browser notwendig. Zudem sollten Sie regelmäßige Updates und Backups durchführen, um ein ideales Maß an Sicherheit für Ihren PC, Ihr Notebook und für Ihre weiteren Geräte wie Tablets zu erhalten. Als zusätzlicher Virenschutz werden oft kostenpflichtige Antivirenprogramm als ideale Lösung für einen sicheren Schutz angesehen.

Neben dem Windows Defender sind im Betriebssystem Windows 10 zudem oft Testversionen installiert, die 30 Tage gültig sind. Entscheiden Sie sich nach Ablauf der 30 Tage kein Abonnement des Anbieters zu kaufen, sondern eine andere Gratis-Version zu installieren, dann sollten Sie das Testprogramm zunächst deinstallieren.

Der bereits installierte Virenschutz von Windows 10 ermöglicht einen zuverlässigen, grundsätzlichen Schutz. Ein zusätzlicher Schutz ist aufgrund der Vielzahl von schädlichen Viren, Trojanern und Würmern von wichtiger Bedeutung für die professionelle Sicherung der persönlichen Daten. Wenn ein zusätzlicher Virenschutz ausgewählt wird, ist es wichtig, dass ein optimaler Schutz für Windows 10 installiert wird. Ein Virenschutz mit Sicherheitslücken könnte ansonsten zu weiteren Problemen führen, Malware und Viren einschleusen.

Wer braucht eine Antivirensoftware?

Seit der Erfindung des Computers ist die Software, innerhalb des weltweiten, virtuellen Netzes, aufgrund von zahlreichen Viren und Trojanern gefährdet. Was ist Antivirensoftware? Welche verschiedenen Antivirenprogramme existieren? Ist eine Antivirensoftware notwendig? Wozu wird Antivirensoftware verwendet? Im Folgenden werden diese Fragen beantwortet. Zudem wird gezeigt, wer eine Antivirensoftware braucht.

Wenn ein Computer durch einen Virus infiziert wird, dann können die Funktionen der Software maßgeblich beeinträchtigt und der Computer möglicherweise für immer beschädigt werden. Aus diesen Gründen ist ein effektiver Virenschutz für den Computer jederzeit sinnvoll. Antivirensoftware ist notwendig, um den Computer und die Programme vor Malware, Viren und Trojanern zu schützen. Mit Hilfe von Antiviren- oder Antimalware-Software können die existierenden Programme des Computers in einer „Sandbox“ ausgeführt werden. Durch das Öffnen der Programme in der Sandbox werden diese explizit untersucht. Dadurch kann unregelmäßiges Download-Verhalten der Programme auffallen.

Eine optimale Antivirensoftware entdeckt auf effiziente Weise schädliche Dateien. Außerdem wird die schädliche Software durch ein Antivirenprogramm gelöscht. Mit Hilfe einer guten Antivirensoftware können in der Regel alle Viren entdeckt und gelöscht werden. Personen, die ihre persönlichen Daten – wie zum Beispiel Bankdaten – und Programme schützen möchten, brauchen eine Antivirensoftware.

Darüber hinaus führt eine ideale Antivirensoftware regelmäßige Analysen durch und sucht im Computer jederzeit nach schädlichen Dateien. Durch das stetige Scannen des Computers kann Schäden aufgrund von Viren entgegengewirkt werden. Neben dem grundsätzlichen Schutz durch eine Antivirensoftware ist es notwendig, dass Nutzer adäquate Passwörter anlegen, die nicht so leicht herauszufinden sind, und diese häufig zu wechseln. Dadurch können Cyber-Angriffe erfolgreich abgewehrt werden. In der modernen Zeit wird stetig neue, innovative Antivirensoftware entwickelt, die durch eine DVD, CD oder aus dem Internet heruntergeladen werden kann.

Eine gut funktionierende Firewall hält Bedrohungen vom Netzwerk und vom Computer fern, ermöglicht sicheres Arbeiten am Computer und geschütztes Surfen im Internet. Antivirensoftware und Antimalware-Software dienen dazu, Sicherheitslücken zu schließen und den Computer oder das Android-Smartphone durch das Scannen in jedem Moment nach Viren und Malware zu durchsuchen.

Kostenlose oder kostenpflichtige Antivirensoftware?

Eine Antivirensoftware ist für einen umfassenden Viren-Schutz des Computers unerlässlich. Welche Vorteile hat eine kostenpflichtige Antivirensoftware gegenüber einer kostenlosen? Reicht eine kostenlose Software für einen sicheren Schutz bereits aus? In diesem Artikel erfahren Sie, welche Unterschiede eine kostenlose und eine kostenpflichtige Antivirensoftware haben und wie Sie sich optimal gegen PC-Viren schützen können.

Sicherer Schutz vor Viren, Würmern und Trojanern

Viren, Würmer und Trojaner bedrohen in der aktuellen Zeit stetig jeden Computer. Hat sich erst einmal eine Schadsoftware eingeschleust, kann der Computer auf gravierende Weise beschädigt werden und persönliche Daten können verlorengehen. Aus diesem Grund ist ein sicherer Virenschutz von wichtiger Bedeutung. Durch ein verlässliches Antivirenprogramm können schädliche Viren und Bedrohungen erfolgreich abgewehrt werden. Dadurch können die Dateien des Computers geschützt werden.

Kostenlose Antivirensoftware bietet häufig einen sicheren Basis-Schutz für Ihren PC, kostenpflichtige Software ermöglicht jedoch in der Regel einen ausgeprägten Schutz. Zudem kann ein Antivirenschutz ergänzt werden. Ein wichtiger Aspekt einer sicheren Antivirensoftware ist insbesondere eine ausgelagerte Sandbox, denn dadurch ist die Antivirensoftware nicht anfällig für Virenbefall. Darüber hinaus bildet die schnelle Installation von Software-Updates einen sicheren Schutz für den Rechner und das Betriebssystem.

Vielfältige Antiviren-Produkte

Auf dem Markt existieren vielfältige Antiviren-Produkte, die auf die individuellen Bedürfnisse und auf den jeweiligen Computer abgestimmt werden können. Dabei können Sie als Privatperson oder als Unternehmer auswählen, für welche Geräte und Computer Sie die Antivirensoftware nutzen möchten. Antivirensoftware ermöglicht Schutz gegen Hacker, die nicht ohne Ihre Erlaubnis Ihre privaten Daten abrufen oder verschlüsseln können. Auch Webcams können vor unerwünschten Spionen durch Antiviren-Produkte geschützt werden.

Darüber hinaus können Sie Ihr Netzwerk, Ihre Passwörter und vieles mehr mit Hilfe von modernen Antiviren-Produkten schützen. Handy-Apps ermöglichen mobilen Schutz für Smartphones. Dadurch können Sie auch unterwegs sicher und privat im Internet surfen und Emails, Dateien oder Bilder versenden.

Einfache Antivirensoftware mit einer schützenden, sicheren Sandbox und einem zuverlässigen Virenscanner ist bereits kostenlos erhältlich. Sie können jedoch auch einen Basis-Schutz für Ihren PC und Ihre Daten kostenpflichtig erhalten, der maximale Sicherheit gewährleistet. Weitere Produkte, wie zum Beispiel die schützenden Smartphone-Apps, bieten zumeist ohne einen Aufpreis detaillierten Schutz vor Spyware oder vor Trojanern von Erpressern. Der Webcam-Schutz ist häufig in einem kostenpflichtigen Gesamtpaket erhältlich.

Moderne Technologie ist für einen umfassenden Schutz vor Trojanern, Viren und Würmern unerlässlich. Ein kostenloser Schutz kann Ihren PC vor Manipulation und Bedrohungen schützen und jederzeit durch kostenpflichtige Antivirensoftware ergänzt werden, um die Sicherheit für Ihren Browser und Ihr Netzwerk zu optimieren. Auch kostenpflichtige Software lohnt sich, um unerwünschten Infektionen keine Chance zu geben.

Sie benötigen Hilfe? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Wir arbeiten mit Leidenschaft und Freude. Arbeiten Sie mit uns!